Termin vereinbaren

Integrative Medizin

Der Begriff Integrative Medizin ist keine durch eine strukturierte Weiterbildung mit abschließender Prüfung erworbene Facharztbezeichnung, wie zum Beispiel Innere Medizin oder Allgemeinmedizin, sondern, so die Definition:

„Integrative Medizin ist die Synthese von konventionellen und komplementären Therapiemethoden zu einem sinnvollen Gesamtkonzept auf wissenschaftlicher Basis. Integrative Medizin fußt auf ärztlicher Kompetenz in beiden Bereichen.“

Quelle: Hufelandgesellschaft e.V.

Weshalb biete ich in meiner Bad Homburger Praxis neben der Kardiologie und Sprtmedizin auch die Integrative Medizin an?

Zum einen schlagen in meiner Brust zwei Herzen: auf der einen Seite das schulmedizinische („konventionelle“), mit dem ich alle Patienten gemäß dem aktuellen Stand der Medizin und in Anlehnung an die medizinischen Leitlinien behandle, auf der anderen Seite das naturheilkundliche („komplementäre“), mit dem ich meine Patienten ganzheitlich und solange wie möglich ohne Pharmakotherapie, Stents und Bypässe betreue und gemeinsam mit ihnen die Möglichkeiten der Lebensstiloptimierung und Naturheilkunde ausschöpfe und - falls doch ein Eingriff nötig geworden sein sollte -, bestrebt bin, das OP-Ergebnis und die Lebensqualität durch ergänzende Empfehlungen möglichst lange zu erhalten.

Diese zweigleisige Herangehensweise wird als Integrative Medizin bezeichnet. 

Dabei entwickelt der interdisziplinär und ganzheitlich denkende Arzt ein individuelles Gesamtkonzept mit dem Ziel, zusätzlich zu den herkömmlichen diagnostischen und therapeutischen Methoden der Medizin die Gesundheit des Ratsuchenden mit naturheilkundlichen Ansätzen zu fördern und zu bewahren.

Zum anderen blicke ich auf fast fünf Jahrzehnte ärztlicher Tätigkeit in beiden Bereichen zurück:

Im Bereich der Schulmedizin habe ich folgende Qualifikationen erworben: den Facharzt für Innere Medizin (1990), die Zusatzqualifikationen Kardiologie (1990), Sportmedizin (1992), Ärztliches Qualitätsmanagement (2006) und Sozialmedizin (2008), im Bereich der Naturheilkunde ergänzt um den Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin (1995), die Zusatzqualifikation Physikalische Therapie (1994) sowie den Präventionsmediziner (DGPR, 2009). Meine ausführliche Vita finden Sie hier.

Neben der oben beschriebenen ärztlichen Tätigkeit habe ich auch in Forschung und Lehre in beiden Bereichen gearbeitet:

Meine wissenschaftliche Tätigkeit auf dem Gebiet der Kardiologie brachte mir 1981 die Promotion zum Dr. med. und zehn Jahre später die Habilitation für das Fach Innere Medizin ein. Die apl. Professur an der Johann Wolfgang Goethe-Universität wurde mir 1999 zuerkannt. Neben kardiologischen Themen forschte ich mit meiner wissenschaftlichen Arbeitsgruppe in dieser Zeit über naturheilkundliche Fragestellungen, gemeinsam mit meinem Vater über das Thema der Eiweißspeicherkrankheiten. Bis heute habe ich über 30 Doktorarbeiten vergeben und die angehenden Ärzte zur Promotion geführt.

Diese inhaltliche Ausrichtung spiegelt sich auch in meiner Lehrtätigkeit an der Universität wieder: Neben dem UKLIF (Untersuchungskurs Klinische Fächer) und dem Bed Side Teaching im Fach Innere Medizin war ich jahrelang an der Ringvorlesung Homöopathie, Naturheilkunde und Physikalische Therapie beteiligt. 

X

Prof. Dr. med. Thomas Wendt

Telefon

Praxistätigkeit Vitalicum Kardiologie
Frankfurt a. M.
069 - 920 20 630

Telefon

Praxis für Kardiologie, Sportmedizin und Integrative Medizin
Bad Homburg
06172 - 9083956

e-mail